Unternehmen / Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen

1. Allgemeiner Anwendungsbereich

Folgende allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Angebote, Vertr├Ąge und Vereinbarungen zwischen dem ÔÇ×Maxtri", (im nachfolgenden ÔÇ×Betreiber" genannt) als Betreiber von Internetseiten, (in seiner jeweiligen Rechtsform bzw. seinen Rechtsnachfolgern) und dem jeweiligen ÔÇ×Nutzer" dieser Angebote. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. G├╝ltig sind die jeweils aktuellen Preislisten und Vereinbarungen.

2. Zustandekommen der Vereinbarung

Mit der Anmeldung beim Betreiber erkl├Ąrt jeder Teilnehmer, diese allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen gelesen, verstanden und das 18. Lebensjahr vollendet zu haben. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Eine Vereinbarung ├╝ber die Nutzung der Zusatzangebote des Betreibers kommt durch die explizite Best├Ątigung auf den entsprechenden Buchungsformularen im System des Betreibers zu Stande.

Diese allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen k├Ânnen vom Betreiber bei Notwendigkeit jederzeit ge├Ąndert werden. Jeder Nutzer verpflichtet sich daher, sich st├Ąndig ├╝ber ├änderungen in diesen AGB┬┤s zu informieren. (Unabh├Ąngig davon, ob er ├╝ber den ÔÇ×Newsletter" aktuelle interne Informationen erh├Ąlt.) Nutzer, die eventuelle ├änderungen nicht akzeptieren m├Âchten, k├Ânnen s├Ąmtliche Vereinbarungen mit dem Betreiber durch eine entsprechende Mitteilung jederzeit k├╝ndigen.

3. Inhalt des Nutzungsverh├Ąltnisses

Die Nutzung des Angebots ist kostenlos. Auf die Erbringung der kostenlosen Dienste insgesamt oder einzelner Dienste besteht kein Anspruch.

4. Pflichten des Vertragspartners

Der Vertragspartner verpflichtet sich, die Angebote und Leistungen des Betreibers sachgerecht zu nutzen und seine individuellen Zugangsdaten nicht an Dritte weiterzugeben. Zur Absicherung gegen Missbrauch erh├Ąlt jeder Nutzer eine Zugangskennung in Verbindung mit einem individuellen Passwort. Jeder Nutzer verpflichtet sich, seine Zugangsdaten so aufzubewahren, dass es unberechtigten Personen unm├Âglich ist, dar├╝ber Kenntnis zu erhalten.

Au├čerdem verpflichtet sich der Nutzer, erkennbare M├Ąngel, St├Ârungen oder Fehlermeldungen des Systems dem Betreiber unverz├╝glich anzuzeigen und alle Ma├čnahmen zu treffen, die eine Feststellung der M├Ąngel bzw. Fehler und ihrer Ursachen erm├Âglichen sowie die Beseitigung der St├Ârung erleichtern.

Als Teilnehmer am Affiliate-Programm verpflichtet sich der Vertragspartner dazu, das von dem Anbieter zur Verf├╝gung gestellte, ├╝bernommene oder selbst erstellte Material zum Affiliate-Programm auf der eigenen Website zutreffend, nicht irref├╝hrend und angemessen darzustellen. Insbesondere verpflichtet sich der Vertragspartner dazu, dass das auf seiner Website verwandte Material keine Gewaltdarstellungen, sexuell eindeutige Inhalte oder diskriminierende Aussagen oder Darstellungen hinsichtlich Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalit├Ąt, Behinderung, sexueller Neigung oder Alter beinhaltet, noch in einer anderen Weise rechtswidrig ist und das verwendete Material keine Rechte Dritter verletzt, insbesondere kein Patent-, Urheber-, Marken- oder andere gewerbliche Schutzrechte sowie allgemeine Pers├Ânlichkeitsrechte. Der Vertragspartner verpflichtet sich, keine E-Mails ohne ausdr├╝ckliches, vorheriges Einverst├Ąndnis des Empf├Ąngers der E-Mails zu versenden (keine Spam E-Mails).

5. K├╝ndigung und Haftung

Die K├╝ndigung von Vereinbarungen mit dem Betreiber ist jederzeit per E-Mail m├Âglich, soweit in Einzelvereinbarungen nicht spezielle K├╝ndigungsfristen vereinbart wurden. Nach der K├╝ndigung werden alle Daten der Nutzers gel├Âscht. Bei groben Verst├Â├čen des Nutzers gegen diese AGB kann der Betreiber die Vereinbarungen sofort k├╝ndigen und den Nutzer aus dem Datenbestand entfernen.

F├╝r 100%-ige Erreichbarkeit der Internetseiten kann der Betreiber keine Haftung ├╝bernehmen. Haftung und Schadensersatzanspr├╝che sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf grobe Fahrl├Ąssigkeit bzw. eindeutiges Verschulden des Betreibers zur├╝ckzuf├╝hren sind. F├╝r auf den Seiten des Betreibers per Hyperlink angebrachte Fremdangebote kann der Betreiber keine Haftung ├╝bernehmen. Eine Haftung gem├Ą├č ┬ž5(2)Teledienstgesetz ist ausgeschlossen.

6. Schlussbestimmungen

Sollte in diesen Bedingungen eine unwirksame Bestimmung enthalten sein, werden die ├╝brigen Bestimmungen davon nicht ber├╝hrt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der betreffenden Formulierung am n├Ąchsten kommt (Salvatorische Klausel). Erf├╝llungsort und zust├Ąndiger Gerichtsstand ist der Firmensitz des Betreibers.